German 14

10 Jahre EU-Mitgliedschaft Österreichs: Bilanz und Ausblick by Dr. Manfred Scheich (auth.), o. Univ.-Prof. DDDr. Waldemar

By Dr. Manfred Scheich (auth.), o. Univ.-Prof. DDDr. Waldemar Hummer, Ass.-Prof. Dr. Walter Obwexer (eds.)

Show description

Read or Download 10 Jahre EU-Mitgliedschaft Österreichs: Bilanz und Ausblick PDF

Similar german_14 books

Bildung zwischen Standardisierung und Heterogenität: – ein interdisziplinärer Diskurs

Die Sicherstellung der Qualität sozialer Dienstleistungen ist in der Sozialen Arbeit zu einem zentralen Thema geworden. Spätestens seitdem die leistungserbringenden Einrichtungen der Sozialen Arbeit verpflichtet werden, Qualitätsentwicklungsvereinbarungen mit den Kostenträgern abzuschließen, werden in den Einrichtungen der Sozialen Arbeit flächendeckend Qualitätsmanagementsysteme eingeführt, die oft dem privatwirtschaftlichen Bereich entstammen.

Väter im Abseits: Zum Kontaktabbruch der Vater-Kind-Beziehung nach Scheidung und Trennung

Nationale und internationale Studien weisen darauf hin, dass der Anteil jener Väter, die nach einer Scheidung/Trennung keinen Kontakt mehr zu den Kindern hat, relativ hoch ist. Die Suche nach den Ursachen und Hintergründen findet aktuell im deutschsprachigen Raum eher auf medialer als auf wissenschaftlicher Ebene in shape eines stark polarisierten Diskurses der Schuldzuweisung an "kontaktverhindernde Mütter" oder "die Kinder verlassende Väter" statt.

Die Internationalität von Top-Managern: Aktienkursreaktionen auf die Benennung internationaler Vorstände und Aufsichtsräte

​Dass viele deutsche Unternehmen overseas agieren, ist seit langem eine Selbstverständlichkeit. Den Forderungen aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis folgend, sollten grenzüberschreitend tätige Unternehmen von Top-Managern geführt werden, die ihrerseits über ein ausreichendes Maß an Internationalität verfügen.

Extra resources for 10 Jahre EU-Mitgliedschaft Österreichs: Bilanz und Ausblick

Example text

587 Auswirkungen des EU-Rechts auf die österreichische Rechtsordnung...................................................... 590 Umsetzung des Gemeinschaftsrechts – Umsetzungsdisziplin und Vertragsverletzungsverfahren .............. 593 Beitrittsvertrag, Beitrittsakte und Schlussakte (1994) ................................................................................... 594 „EU-Beitritts-Begleit-BVG“ (1994) ...................................... 596 A. Mitwirkung Österreichs an der Ernennung österreichischer Vertreter in EU-Organen ......................

Die Mitgliedschaft war und ist ohne vernünftige Alternative, wie es auch für das Projekt der „Europäischen Integration“ als solche keine wünschenswerte Alternative gibt. Das soll aber nicht heißen, dass wir den Weg, die Methoden, die konkreten politischen Inhalte, die Strukturen, nicht zu letzt aber auch den politischen Stil immer wieder kritisch hinterfragen müssen. Doch dies ist heute und hier nicht das Thema. 1 Dieser Weg und die Entscheidung hiefür scheinen heute so selbstverständlich oder gar problemlos.

XIII. XIV. Inhaltsverzeichnis Beitrittsverhandlungen Österreichs mit der EU ................... 568 A. „Umstellung“ der Beitrittsgesuche zu den Europäischen Gemeinschaften auf den Beitrittsantrag zur EU .......................................................... 568 B. Inhalt der Beitrittsverhandlungen................................... 569 1. Landwirtschaft ......................................................... 570 2. Grundverkehr ........................................................... 570 3.

Download PDF sample

Rated 4.21 of 5 – based on 7 votes