Programming Programming Languages

Bagues en perles: L'éclat au doigt by Guillaume Burckel, Jean-Luc Syren, Valérie Walter

By Guillaume Burckel, Jean-Luc Syren, Valérie Walter

Show description

Read Online or Download Bagues en perles: L'éclat au doigt PDF

Best programming: programming languages books

Professional Oracle 8i Application Programming with Java, PL SQL and XML

Oracle company has broadened its improvement platform, integrating open criteria comparable to Java and XML into the guts of the Oracle 8i database. This prolonged programming atmosphere keeps to take advantage of the characteristics of scalability, reliability and potency of the world's so much profitable info administration software program, yet even as it offers new demanding situations and possibilities to programmers.

Extra info for Bagues en perles: L'éclat au doigt

Example text

I I. Subebene I 3. Subebene In dieser Darstellung ist die Hierarchie gut zu erkennen. Die Verzeichnisse "DOS", "C", "TEXT" und "PASCAL" haugen direkt an der Wurzel (root). Die "Aste" "QUELLEN" und "EXE" haugen an dem "Ast" "C", usw. Fur die Verzeichnisnamen gelten die gleichen Regel wie fUr die Namen der "normalen" Dateien unter dem jeweiligen BS. Lediglich die Wurzel wird immer durch den Backslash "\" (oder Slash "/" bei UNIX) symbolisiert. Es konnen mehrere Dateien und sogar Verzeichnisse mit dem gleichen Namen vorkommen.

PEARL: Ein Kraftfahrzeugsverbund, bei dem mehrere unbemannte Kfz' s von einem zentralen Priifstand aus gesteuert werden. PLll: Ein handgefertigter Eigenbau, mit Einzelteilen von FORTRAN, COBOL, PASCAL und ADA. Niiheres unter den einzelnen Stichworten. 1 Die Hochsprachen-Programmentwicklung Auch bei der Softwareentwicklung spielt das EV A-Prinzip eine wichtige Rolle. Mit Befehlen wie READ oder WRITE werden Daten eingelesen und ausgegeben. Eingabemedium ist meist die Tastatur, wiihrend Bildschirm und Drucker zu den bevorzugten Ausgabemedien ziihlen.

I I. Subebene I 3. Subebene In dieser Darstellung ist die Hierarchie gut zu erkennen. Die Verzeichnisse "DOS", "C", "TEXT" und "PASCAL" haugen direkt an der Wurzel (root). Die "Aste" "QUELLEN" und "EXE" haugen an dem "Ast" "C", usw. Fur die Verzeichnisnamen gelten die gleichen Regel wie fUr die Namen der "normalen" Dateien unter dem jeweiligen BS. Lediglich die Wurzel wird immer durch den Backslash "\" (oder Slash "/" bei UNIX) symbolisiert. Es konnen mehrere Dateien und sogar Verzeichnisse mit dem gleichen Namen vorkommen.

Download PDF sample

Rated 4.18 of 5 – based on 29 votes