German 14

Bildungsfinanzierung und Bildungsgerechtigkeit: Der by Nina Hogrebe

By Nina Hogrebe

Die Allokation von Ressourcen für die Erfüllung des Bildungsauftrages von Kindertageseinrichtungen ist Bestandteil einer politischen Regulierung von Rahmenbedingungen der pädagogischen Praxis – und mithin Teil der academic Governance. Auf der Suche nach geeigneten Handlungsstrategien zum Abbau bestehender Bildungsdisparitäten ist der frühkindliche Bildungsbereich zunehmend in den Fokus der Auseinandersetzungen gerückt. Diese Studie untersucht das Verhältnis von Bildungsfinanzierung als politisch-administratives Steuerungsinstrument und Bildungsgerechtigkeit als zentrale pädagogische Leitkategorie frühkindlicher Bildung. Im Fokus steht die Frage, ob eine am Sozialraum orientierte Finanzierung von Kindertageseinrichtungen ein software zur Erreichung einer Bildungsgerechtigkeit sein kann.

Show description

Read or Download Bildungsfinanzierung und Bildungsgerechtigkeit: Der Sozialraum als Indikator für eine bedarfsgerechte Finanzierung von Kindertageseinrichtungen? PDF

Similar german_14 books

Bildung zwischen Standardisierung und Heterogenität: – ein interdisziplinärer Diskurs

Die Sicherstellung der Qualität sozialer Dienstleistungen ist in der Sozialen Arbeit zu einem zentralen Thema geworden. Spätestens seitdem die leistungserbringenden Einrichtungen der Sozialen Arbeit verpflichtet werden, Qualitätsentwicklungsvereinbarungen mit den Kostenträgern abzuschließen, werden in den Einrichtungen der Sozialen Arbeit flächendeckend Qualitätsmanagementsysteme eingeführt, die oft dem privatwirtschaftlichen Bereich entstammen.

Väter im Abseits: Zum Kontaktabbruch der Vater-Kind-Beziehung nach Scheidung und Trennung

Nationale und internationale Studien weisen darauf hin, dass der Anteil jener Väter, die nach einer Scheidung/Trennung keinen Kontakt mehr zu den Kindern hat, relativ hoch ist. Die Suche nach den Ursachen und Hintergründen findet aktuell im deutschsprachigen Raum eher auf medialer als auf wissenschaftlicher Ebene in shape eines stark polarisierten Diskurses der Schuldzuweisung an "kontaktverhindernde Mütter" oder "die Kinder verlassende Väter" statt.

Die Internationalität von Top-Managern: Aktienkursreaktionen auf die Benennung internationaler Vorstände und Aufsichtsräte

​Dass viele deutsche Unternehmen overseas agieren, ist seit langem eine Selbstverständlichkeit. Den Forderungen aus Wissenschaft und Unternehmenspraxis folgend, sollten grenzüberschreitend tätige Unternehmen von Top-Managern geführt werden, die ihrerseits über ein ausreichendes Maß an Internationalität verfügen.

Additional info for Bildungsfinanzierung und Bildungsgerechtigkeit: Der Sozialraum als Indikator für eine bedarfsgerechte Finanzierung von Kindertageseinrichtungen?

Sample text

Die Ziele, Wertsetzungen, Prinzipien und normativen Geltungsansprüche, die für professionelle pädagogische Arbeit handlungsorientierend sind, muss die Pädagogik weitgehend selber definieren (Mühlum 2000, S. 104; Wilken 2000a, S. 9). Die Komplexität der unterschiedlichen Bezugssysteme pädagogischer Einrichtungen macht aber auch deutlich, dass dies nicht die Aufgabe der Pädagogik allein sein kann. Da pädagogische Einrichtungen im Spannungsfeld pädagogischer sowie ökonomischer und politischer Anforderungen stehen und eine Verweigerung der wirtschaftlichen Dimension des Handelns und des verantwortlichen Umgangs mit Ressourcen nicht aufrecht zu erhalten ist, ist es notwendig, „die jeweiligen Ziele sowohl fachlich als auch ökonomisch und politisch (.

Leicht verständlich ist vor diesem Hintergrund die Argumentation Manderscheids (2000, S. 137), dass die Emotionalität und Vehemez der Ökonomisierungsdebatte Ausdruck der Abwehr von Ängsten sei. Was – wenngleich möglicherweise auch nur gefühlt – bedroht wird, werde verteidigt. Bellmann (2001, S. 393) macht zwei solcher „Diskursstrategien der Revierverteidigung“ aus, die allen Ökonomisierungsdiagnosen gemeinsam scheinen: die Unterstellung (1) eines Vorher-Nachher-Schemas „mit nostalgischer Einfärbung der Vergangenheit“ und (2) eines Innen-Außen-Verhältnisses von Pädagogik und Ökonomie.

Hieraus ergibt sich ein konflikthaftes Zusammenspiel der gesellschaftlichen Teilsysteme des Wirtschafts-, des politischen und des Bildungssystems, die alle ihre jeweils eigenen Realitäten schaffen und gemäß ihrer eigenen Handlungslogiken agieren. Wenn dabei das Wirtschaftssystem und der Staat die Rahmenbedingungen setzen und an der Gestaltung des Bildungssystems partizipieren (Becker 2009, S. 17), wird es für die Pädagogik „dann problematisch, wenn sich ökonomische Kriterien zur einzig einnehmbaren Perspektive verdichten, die an die Bildungsrealität angelegt werden“ (Obermaier 2008, S.

Download PDF sample

Rated 4.48 of 5 – based on 22 votes